Wer seid ihr, seit wann gibt es euch und wo seid ihr tätig?

Der Verein AGIUA e.V. Migrationssozial- und Jugendarbeit richtet sein Handeln nach den menschlichen Grundwerten eines solidarischen und empathischen Umgangs miteinander. Unser Name entstand aus den Anfangsbuchstaben des Gründungsnamens AG In- und Ausländer e.V. Migrationssozial- und Jugendarbeit aus dem Jahr 1990. Die Basis unserer Verwirklichung sind Friedlichkeit und Humanität. 
Unser Wirken zielt auf eine demokratische, diskriminierungsfreie und antirassistische Gesellschaft, in der Diversität anerkannt und geschätzt, sowie gleichberechtigte Teilhabe Realität ist. Dies erreichen wir durch breit aufgestellte, individuelle Unterstützungsangebote, die auf unseren drei Säulen der Beratung, Bildung und Begegnung beruhen. In Form von Projektarbeit mit vielfältigen Programmen und differenzierten, niedrigschwelligen Maßnahmen schaffen wir transkulturelle Kommunikationsebenen. 
Dabei ist es uns wichtig, unsere Arbeit zum einen unserer direkten Zielgruppe von internationalen Menschen zu widmen und sie auf dem Weg der Erlangung von Selbstbestimmung in Deutschland zu begleiten, zu bestärken und zu ermutigen. Präsent helfen wir ihnen in ihrer aktuellen Lebenslage, klären sie über ihre Rechte auf und ermöglichen nachhaltig Chancengleichheit. 
Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse die Gesamtheit der Öffentlichkeit fortlaufend zu informieren und durch gezielte Bildungsangebote Informationen über Parteilichkeit und Stereotypisierung sowie über Missstände und Wissensdefizite zu vermitteln, Rassismus zu beseitigen und vorzubeugen.
Mit Kompetenz, Optimismus und Zielstrebigkeit bündeln wir unser Wissen, um es mit Enthusiasmus, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität engagiert anzuwenden und weiterzugeben. Unser interkulturelles Team ist multidisziplinär aufgestellt, arbeitet stets lösungsorientiert und schätzt einen respektvollen Umgang. 
 

Was wollt ihr ins Bündnis einbringen? Was wünscht ihr euch vom Bündnis?

Wir würden uns sehr über gemeinsame Veranstaltungen freuen und eine gegenseitige Unterstützung bzw. Vermittlung an (potenziell) betroffene Personen.
Auch Fortbildungen oder Infoveranstaltungen zum Thema würden uns interessieren bzw. könnten wir mitorganisieren.

Wie kann man euch kontaktieren?

 AGIUA e.V. Migrationssozial- und Jugendarbeit
www.agiua.de
Instagram/Facebook: @agiua.chemnitz